Klimaschutzpreis 2021

Rückblick

2021 lobten wir als junges und lokales Unternehmen mit der Stadt zusammen den SHS-Klimaschutzpreis aus. Mitmachen konnte jeder, der sich für das Klima und unsere Umwelt mit einem eigenen Projekt eingesetzt hat, egal ob als Einzelperson oder als Gruppe. Entscheidend war das grundsätzliche Engagement und die Kreativität des jeweiligen Beitrags. Viele innovative Projekte wurden eingereicht und zeigen deutlich wie sehr den Teilnehmern, Bürgerinnen und Bürgern in SHS der Klima- und Umweltschutz am Herzen liegt.

Preisträger 2021

1. Platz

OGS der Katholischen Grundschule Stukenbrock
„Die Klimaretter AG“

Die Kinder der Offenen Ganztagsschule setzen sich gezielt mit den Themen Alltagsmüll reduzieren, mit offenen Augen durch die Welt laufen und auf nachhaltige Produkte setzen auseinander. Sie backen Bananenbrot aus alten Bananen, gehen zusammen Müll sammeln, basteln Vogelhäuser aus alten Getränkeverpackungen und lesen Geschichten, rund um den Klimaschutz.
Ebenso beschäftigten Sie sich mit dem zu vielen Plastik in unseren Weltmeeren. Das ganze Projekt wurde in einem handgemachten Projektordner mit vielen Bildern uns selbstgemachten Sachen eingereicht. Der ganze Ordner erzählt eine tolle Geschichte zum Thema Klimaschutz.

2. Platz

Die Pollhansgrundschule
„Klimafreundlicher Schulhof“

Lehrer und Schüler setzen sich gemeinsam im Unterricht und in den Pausen mit dem Thema Insektenfreundlichkeit auseinander. Jede Klasse der Pollhansgrundschule erhält eine eigene Pflanzkiste. Diese müssen sie selbst pflegen und bestücken. Wichtig ist es dabei: Immer Insektenfreundlich zu bleiben und die richtigen Pflanzen auszuwählen. Zusätzlich dazu möchten die Kinder demnächst auch eigenes Gemüse anpflanzen. Das Geld für einen geteilten zweiten Platz können Sie also gut gebrauchen, für weitere Ideen und Projekte. Kreativ werden sie dabei auch, denn jede Kiste erstrahlt in bunten Farben.

2. Platz

Caroline Gärtner
"Das SENNE-Juwel"

„Wo vor 14 Jahren ein Maisfeld war, ist heute eine Oase für Vögel und Insekten“, sagte Frau Gärtner in Ihrem Bewerbungstext. Hochbeete mit Gemüse, eine Kräuterspirale, Stauden, Blumen, mehre Sitzecken laden nicht nur uns als Menschen zum wohlführen ein, es wird auch an Upcycling von alten Töpfen und Gegenständen aus dem Alltag gedacht. Auf einer Landschaft von 400qm mit mehr als 100 verschiedenen Pflanzenarten hat Frau Gärtner ein wahres Paradies geschaffen. Eingereicht hat sie eine wunderbare Collage, die uns visuell zeigt, wie ihr Garten gestaltet ist.

Aktuelle Information zur Preisregelung

Liebe Kundinnen und Kunden,

Aktuell gibt es bei der Regierung in Berlin Überlegungen die Energiemärkte und die Preisregelungen ab 2023 verstärkt zu prüfen. Die Details zu der möglichen gesetzlichen Regelung sind noch nicht beschlossen. Es ist aktuell keine neue Regelung rechtskräftig verkündet worden.

Aufgrund von Meldungen in den Medien zu diesem Thema sind unsere Kunden teilweise unsicher was ihre Abschläge betrifft. Wir möchten daher darauf hinweisen, dass die Abschläge weiterhin wie bisher zu entrichten sind.

Infos zu der Dezember Soforthilfe finden Sie hier.

"Hier klicken"
 
Bleiben Sie gesund,
Ihr Stadtwerke Team